Terassenausblick

Terassenausblick

Samstag, 15. Oktober 2016

Einzug in unser Haus:)

Hallo liebe Leser unseres Blogs.

Leider kommen wir erst jetzt richtig dazu, die letzten Monate Review passieren zu lassen.
Wir sind Ende Juli eingezogen und möchten nun auch nicht versäumen ein wenig davon zu erzählen.
Zum Ende der Bauzeit, also Juni/Juli ist noch so einiges passiert. Dank unseres Architekten Hr.Zdrahal konnten wir glücklicherweise zu unserem Wunschtermin ins Haus einziehen. Ein sehr großes Lob an dieser Stelle für das rießige Engagement. Daran kann sich so manch einer, der eigentlich dafür zuständig ist, eine große Scheibe abschneiden. Unsere Wohnung war schon vor einiger Zeit von uns gekündigt worden, und wir haben diesen Termin natürlich auch einzuhalten.
Leider hat unser zuständiger Arbeiter der Baufirma versäumt alle Termine abzustimmen und war dann auf einmal weg, klar Urlaub gönn ich jedem Menschen, aber uns dann vor unvollendete Tatsachen zu stellen ist dann schon ne fieße Nummer wie ich finde.

Da am zum Schluss noch die Decken mit Rigips verkleidet werden mussten, die Malerarbieten fehlten, Fließen, sowie auch die Sanitärarbeiten fehlten, wurde es wirklich knackig unseren Einzugstermin einzhalten.Viele Kleinigkeiten, fehlten einfach und sind auch jetzt noch nach dem Einzug zu beheben. Was aber einigermaßen gut abläuft, viele Gewerke waren auch nach unserem Einzug schon im Haus und haben zuverlässig ihre Mängel behoben. Über die Qualität unseres Hauses können wir bisher nur gutes berichten. Größtenteils wurde sauber gearbeitet, auch wenn man oft hinterher telefonieren muss. Ich denke das kennt wohl jeder Häuslebauer. Schade, dass es nicht flüssiger gelaufen ist wie ich finde.
Wenn man oft so manche Horrorgeschichten hört über gewisse Bauträger, schaut man natürlich dreimal nach ob alles passt, da einem aber gewisse Fachkenntnisse einfach fehlen, ist dies oft schwer zu beurteilen und man muss sich auf die Firma verlassen können.

Ein großes Lob an die Mitarbeiter wie auch den Chef von Fliesen-Koestler & Klier , unsere Malerfirma-Löffler-Schenker die einfach klasse gearbeitet haben und auch hilfreiche Tipps gaben, unser Balkon wurde sehr sauber gearbeitet von der Firma Metallbau Maußner, auch die Jungs der Firma Otto-Elektrik die unsere Elektronik eingebaut haben waren klasse.
Einige Gewerke die ich hier nun nicht aufzählen möchte, haben so einigen Mist..produziert. Welcher aber durch unsere Baufirma Noriplana wieder schnell ausgebügelt wurde.
Das größte Lob gebührt aber wirklich den Arbeitern auf der Baustelle, die bei teils 30C° im Haus schwer gearbeitet haben. Wir sind dann oft einfach mal spontan vorbei gekommen um mit kühlen Getränken doch alles etwas angenehmer zu gestalten.

Würden wir noch einmal mit Noriplana bauen?Eingeschränkt Ja , wenn unser Architekt den Bau über von vorne bis hinten dabei wäre, da auf den Mann einfach verlass ist und seine Arbeit spitze ist:), Falls Sie dass mal lesen sollten Hr.Zdrahal, ihr Espresso steht jederzeit bereit für Sie bei uns!

Eins kann ich nun aber mit Sicherheit sagen, wir haben bis zum Rest unsres Lebens nicht vor ein 2`tes mal zu bauen. Ich denke inzwischen, wer gemeinsam einen Hausbau übersteht, den Haut nichts mehr um:)

In der Bauzeit hat sich alles nur noch um den Bau gedreht. Da wir ja Schichtarbeiter sind, und man zum Ende der Bauzeit oft Vorort sein muss, bzw. auch schon vorher bemustern musste, was man später im Haus haben möchte...war die Erholung, sowie Zeit für die Lieben und auch Urlaub irgendwie auf der Strecke geblieben. Unser Urlaub war (1 Woche Umzug mit so einigen Kilometern die wir hinter uns ließen:)einräumen, aufbauen und und und):)Einige Kilos gingen in der Zeit auch flöten, da man teils durch die Arbeit nebenbei kaum zum Essen kamen.Jetzt nach dem allem, sind wir trotzdem froh, dass wir diesen Schritt gegangen sind und uns unseren größten Wunsch erfüllen konnten.

Demnächst folgen dann natürlich ein paar Fotos wie gelungen das ganze aussieht...wir fühlen uns auf jeden Fall Pudelwohl hier:)Und auch gegessen wird jetzt wieder anständig, da ich von unserem größten Horror ja noch gar nicht erzählt hatte, wir mussten 2 Monate keine Küche hatten..das war wohl das schlimmste im nachhinein:)Nun steht aber alles, auch die Küche und dem Leben im Haus steht nichts mehr großes im Wege^^

Kommentare :

  1. Glückwunsch zum Einzug ! Hört sich an, als ob ihr noch viel zu berichten haben werdet. Wer genau fehlte auf eurem Bau, der Bauleiter ?? Herr G.??

    AntwortenLöschen
  2. Leider fehlte der Bauleiter der uns begleitet und organisiert. Nein, es war kein Herr G., Herr K. kümmerte sich leider wenig darum wie alles voran geht. Er hat zwar das nötige Fachwissen, hat dies aber leider nicht an uns weitergegeben. Sehr schade, da unser Bauträger Noriplana bis auf den Bauleiter super war und wir mit allen Kontakten gute Erfahrungen gemacht haben.

    AntwortenLöschen
  3. Genau das wäre auch meine Frage gewesen, wer bei euch der Bauleiter war :-)

    AntwortenLöschen
  4. Aber schön, dass zumindest doch noch alles irgendwie zeitlich hingehauen hat :-)

    AntwortenLöschen